THE FIRST GAY PRIDE WAS A RIOT! – Der liberale Wagen auf dem 41. Berliner CSD

Berlin. Auch beim diesjährigen CSD werden die Jungen Liberalen (JuLis) wieder mit einem eigenen Wagen vertreten sein. Der Wagen der Berliner JuLis wird die Startnummer 21 haben.

David JAHN, Landesvorsitzender der JuLis Berlin, erklärt:

„In den vergangenen Jahren konnten viele Erfolge bei der Gleichberechtigung von LGBTIQ* errungen werden. Das ist großartig und macht Mut. Nur wenn wir den verschiedenen Gruppen unserer Gesellschaft mit gleichen Rechten und echter Akzeptanz begegnen, werden wir am Ende erfolgreich sein. Eine Gesellschaft, die in ihrer Vielfalt zusammensteht, wird stets mehr erreichen als eine Gesellschaft, die andere Menschen ausgrenzt und diskriminiert.“

Jedoch: Auch wenn wir uns über Erfolge freuen können, müssen wir doch feststellen, dass noch immer ein langer Weg zu gehen ist. So mahnt JAHN:

„Noch immer gibt es ein hohes Gewaltpotential gegenüber homo- und transsexuellen Menschen. Noch immer ist die Suizidrate bei homosexuellen Jugendlichen mehr als doppelt so hoch wie bei ihren heterosexuellen Altersgenossen. Ganz unabhängig von allen rechtlichen Fragen müssen wir als Gesellschaft zusammenstehen und Akzeptanz einfordern. Es darf nicht sein, dass aufgrund gesellschaftlichen Drucks und antiquierter Lebensvorstellungen Mitmenschen in ihr Unglück getrieben werden. Es ist doch gerade das Schöne am Menschen, dass wir alle anders sind. Das macht uns interessant. Und das werden wir am morgigen Samstag selbstbewusst auf die Straße tragen.“

Das diesjährige Motto des Veranstalters „EVERY RIOT STARTS WITH YOUR VOICE“ ruft uns genau dazu auf. Wir laden jeden ein, mit uns gemeinsam die Stimme zu erheben und auf die Straße zu gehen. Ebenfalls mit dabei sind Abgeordnete aus Abgeordnetenhaus, Bundestag und Europaparlament. So freuen wir uns unter anderem über:

Sebastian Czaja MdA, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Abgeordnetenhaus
Daniela Kluckert MdB, stellvertretende Landesvorsitzende der Berliner FDP und
Svenja Hahn MdEP, ehem. JuLi-Spitzenkandidatin zur Europawahl 2019