Junge Liberale Berlin – Ich hätte gern Polizei!

Junge Liberale Berlin – Ich hätte gern Polizei!
Mit knapp 600.000 Straftaten allein im Jahr 2015 führt die Hauptstadt Berlin die Spitze der Kriminalstatistiken in Deutschland an. Besonders die Zahl der Einbrüche sowie Taschen- und Ladendiebstähle steigt jedes Jahr an.
Mit der Aktion „Ich hätte gern Polizei“ wollen sich die Jungen Liberalen Berlin (JuLis) für eine Aufstockung der Polizisten in Berlin einsetzen.
Wann: Donnerstag, 18. August 2016
Wo: Vor dem Einkaufszentrum “ Das Schloss“ in der Schlosstraße
Roman Francesco-ROGAT kommentiert dazu:
„Berlin ist aufgrund des schnellen Wachstums und der hohen Bevölkerungsdichte auf eine starke Polizeipräsenz angewiesen. Statt weitere Videoüberwachung zu fordern, die dem Bürger nur subjektive Sicherheit vermittelt und keine Straftaten verhindert, sollte der Senat endlich anfangen mehr in die Polizei des Landes Berlin zu investieren. Videoüberwachung bringt in Gefahrensituationen keine Hilfe.“
ROGAT abschließend:
„Um Bürgern sowie Touristen eine sichere Atmosphäre zu bieten und jede andere Form der Kriminalität möglichst effektiv zu bekämpfen, muss die Berliner Polizei mehr personelle und materielle Unterstützung erhalten. Außerdem muss offen über eine bessere Bezahlung der Beamten gesprochen werden.“