Einladung zum 2. Landeskongress 2012

Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen,

wir laden Sie herzlich zu unserem Landeskongress ein.

Der zweite Landeskongress der Jungen Liberalen (JuLis) Berlin im Jahr 2012 wählt turnusmäßig die Haupt- und Ersatzdelegierten für den Bundeskongress von Junge Liberale e.V. Anschließend beraten wir aktuelle Themen aus Landes- und Bundespolitik.

Aus aktuellem Anlass wird der Landesvorstand einen Dringlichkeitsantrag einreichen, in dem wir Frank Henkels Vorhaben, die Cannabis-Freigrenze abzusenken, scharf kritisieren. Weiterhin stehen u.a. folgende Punkte zur Diskussion:

Liberale Kulturpolitik für ein attraktives Berlin (Antrag 1):
„[…] schlagen wir Jungen Liberalen Berlin vor, den Kulturetat bis auf weiteres auf € 400 Mio. jährlich einzufrieren. […]“Mehr Bürgerbeteiligung für mehr Bürgerverantwortung im Bezirk (Antrag 4):
„Die [Jungen Liberalen] fordern die BVVen/Bezirksämter Berlins auf, ein Pilotprojekt zur Bürgerbeteiligung an Beratungen über einzelne Ausgabenposten des Bezirkshaushaltes zu initiieren. […] Mittelfristig streben die Jungen Liberalen eine Übertragung des Modells in angepasster Ausgestaltung auf die Landesebene an.“

24-Stunden-Bibliotheken für Berlin (Antrag 6)
„Die Jungen Liberalen Berlin fordern, dass in der Hochschulstadt Berlin mindestens eine 24-Stunden-Bibliothek eingerichtet wird und an sieben Tagen der Woche geöffnet hat. […]“

Internet heißt Freiheit (Antrag 12)
„[…] Der Staat soll öffentlich erzeugte bzw. finanzierte Daten und Informationen, sofern keine geheim-, datenschutzrechtlichen oder Geschäftsgeheimnisse berührenden Gründe dem entgegenstehen, möglichst als Rohdaten in maschinenlesbarer Form anbieten. […] Urheberrechtlich geschützt sind alle Werke ab dem Zeitpunkt ihrer Schöpfung bis maximal 15 Jahre nach ihrer Veröffentlichung durch Urheber. […]“

Stärkung des Urhebers gegenüber den Verwertungsgesellschaften (Antrag 13)
„[…] Der Urheber bedarf einer Stärkung seiner Rechte gegenüber der Monopolstellung der deutschen Verwertungsgesellschaft für musikalische Aufführungs- und mechanische Vervielfältigungsrechte (GEMA). Ziel ist es die Disparität zwischen Verwerter und Urheber aufzulösen […]“

2. Landeskongress 2012
Samstag, 2. Juni 2012
10.30 Uhr
Rathaus Wilmersdorf (BVV-Saal)
Fehrbelliner Platz 4
10707 Berlin

Das vollständige Antragsbuch finden Sie auf unserer Homepage.

Über Ihre Teilnahme und Berichterstattung würden wir uns freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Richard Boeck

P.S.: Um Anmeldung per E-Mail an wird gebeten.